Förderer haben's gut

Förderer haben's gut

20. Februar 2024
Lesezeit: ~1 Minute

Für nur € 28,– im Jahr übernimmt die Bergrettung für dich und deine Familie im Notfall anfallende Such- und Bergungskosten. Durch deinen Fördererbeitrag unterstützt du die Ausbildung der Mannschaft und Maßnahmen zur Durchführung der Rettungseinsätze.

Nähere Informationen gibt es auf der Seite der Landesleitung.

RECCO SAR Operator Training

RECCO SAR Operator Training

24. Februar 2024
Lesezeit: ~1 Minute

Für das Orten von vermissten Personen bei Suchaktionen im unwegsamen und alpinen Gelände steht der Bergrettung Steiermark und ihren Partnern verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Weiterlesen

Vorinformation Seibahnübung am Schöckl

Vorinformation Seibahnübung am Schöckl

20. Februar 2024
Lesezeit: ~1 Minute

Am Samstag, den 02.03.2024 findet im gesamten Bereich der Schöckl-Seilbahn eine groß angelegte Notfallübung der Bergrettung Steiermark und der Holding Graz statt.

Weiterlesen

Hochsaison für Freizeitunfälle!

Hochsaison für Freizeitunfälle!

30. Jänner 2024
Lesezeit: 2 Minuten
An diesem Wochenende wurde die Bergrettung Graz abermals zu gleich zwei Freizeitunfällen gerufen.
Ein 37-Jähriger kam am Sonntag mit seinem Mountainbike auf der Erhardhöhe bei Stattegg zu Sturz. Eigenen Angaben zufolge habe er die Orientierung verloren, kam dabei zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Stattegg konnte der Mann, nachdem ein aufmerksamer Forstverwalter den Biker zufällig entdeckt, mit seinem Pick-up aufgelesen und talwärts gebracht hatte, erst versorgt und an das Rote Kreuz übergeben werden. Der bereits im Anflug befindliche Christophorus 12 - Graz konnte aufgrund des raschen Transportes wieder zum Stützpunkt Graz Thalerhof zurückkehren.
Eine 55-Jährige kam beinahe zeitgleich mit Ihrem Paragleitschirm in Schwierigkeiten und musste in einer kleinen Baumgruppe auf dem Schöckl notlanden. Sofort wurde eine Mannschaft zu dem Absturzort geordert, die die Pilotin zum Glück unverletzt vorgefunden hat und nur mehr den Gleitschirm aus den Bäumen bergen musste.
Das derzeit schöne Wetter und die teilweise eisigen Verhältnisse machen sich aktuell durch eine erhöhte Unfallrate bemerkbar. Wir raten allen Freizeitsportlern zu einem umsichtigen Verhalten und einer geeigneten Ausrüstung.
Vielen Dank an die hervorragende Zusammenarbeit mit der Freiwillige Feuerwehr Stattegg sowie dem Christophorus 12 - Graz.
Schwerer Kletterunfall

Schwerer Kletterunfall

29. Jänner 2024
Lesezeit: ~1 Minute

Die Bergrettung Graz wurde diese Woche aufgrund eines schweren Kletterunfalls im Klettergarten Hasenstein in der Gemeinde Gratkorn, Bezirk Graz-Umgebung, alarmiert. Der Kletterer befand sich gerade im Vorstieg, als sich ein größerer Felsblock aus der Wand löste und er infolgedessen mehrere Meter abstürzte.

Durch den Sturz und das herabfallende Gestein verletzte sich der Kletterer schwer. Kletterfreunde setzten daraufhin die Rettungskette in Gang und verständigten die Bergrettung über den Alpin-Notruf 140. Die Landeswarnzentrale Steiermark alarmierte sofort die Bergrettung Graz, woraufhin 10 Bergretter, ein Notarzt der Bergrettung Graz und die Alpinpolizei sich auf den Weg zum Einsatzort machten, welcher über einen steilen und eisigen Zustieg führte. Nach notfallmedizinischer Erstversorgung durch einen Bergrettungsarzt und Bergretter, wurde der Verletzte am Wandfuß des Kletterfelsens gesichert und für eine Rettung mittels Tau durch die ÖAMTC-Flugrettung Christophorus 17 vorbereitet. Schlussendlich wurde der Kletterer zur weiteren Versorgung ins UKH Graz geflogen. Eine aufwändige terrestrische Rettung über den unwegsamen Steig, welche durch Bergretter bereits in Vorbereitung war, konnte so im Sinne des Patienten vermieden werden.

Zwei Wanderunfälle am Schöckl

Zwei Wanderunfälle am Schöckl

22. Jänner 2024
Lesezeit: ~1 Minute
Gleich zwei Wanderer verletzten sich am Samstag bei Wanderungen am Schöckl.
Über Baumstamm gestürzt
Gegen 13.30 Uhr stürzte ein 73-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung beim Bergabgehen aus eigenem Verschulden über einen Baumstamm. Er schlug mit dem Kopf auf einer Baumwurzel auf und erlitt dabei eine Verletzung am Kopf. Seine Begleiterin setzte die Rettungskette in Gang. Die Bergung des Wanderers erfolgte durch Kräfte der Bergrettung Graz, des Österreichischen Roten Kreuz, Ortsstelle Kumberg, und Beamte der Polizeiinspektion Kumberg. Der 73-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert.
Alkoholisiert ausgerutscht
Gegen 16.00 Uhr kam ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung in alkoholisiertem Zustand auf einem eisigen und schneebedeckten Wanderweg zu Sturz. Dabei schlug er mit dem Kopf auf einen Stein auf und zog sich eine Verletzung am Kopf zu. Die Rettung des 54-Jährigen erfolgte durch Kräfte der Bergrettung Graz. Der Wanderer wurde mit leichten Verletzungen von Sanitätern des Österreichischen Roten Kreuz, Ortstelle Passail, in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert.