Mehrere Einsätze am Wochenende

Mehrere Personen benötigten am Wochenende die Hilfe der Bergrettung Graz. Bereits am Freitag wählte eine Frau den Alpinnotruf(140), da sie im Bereich der Burgruine Gösting die Orientierung verloren hatte. Nach telefonischer Kontaktaufnahme konnte die Frau auf den beschilderten Weg gelotst werden und so ihren Abstieg eigenständig fortsetzen.

Am späten Samstagnachmittag wurde die Bergrettung Graz gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zu einem Notfall am Buchkogelsteig gerufen. Eine Frau hatte sich beim Wandern am Knöchel verletzt und konnte nicht mehr selbstständig absteigen. Nach Zufahrt der Rettungsorganisationen bis zur Kirche St. Johann und Paul und Lagebesprechung, wurde ein Stoßtrupp bis zum Buchkogelsteig entsandt. Während die Höhenretter der Berufsfeuerwehr die Person lokalisierten, führte die Bergrettung den Notarzt und Sanitäter zum Unfallort. Nach Erstversorgung wurde die Verunfallte per Trage geborgen und mittels Rettungswagen in das UKH Graz gebracht.

Noch während der Aufräumarbeiten kam es zu einem Folgeeinsatz, am Schöckl war ein Mountainbiker zu Sturz gekommen und war daraufhin bewusstlos. Von einem Augenzeugen wurde daher der Notruf gewählt und die Rettungsorganisationen alarmiert. Nach kurzer Zeit kam der Verunfallte wieder zu Bewusstsein und stieg selbständig bis zur Talstation ab, wo bereits Bergrettung, Rettung und Polizei warteten.

  • Zuletzt geändert: 2020/10/05 00:21