aktuelles:einsaetze_am_pfingstwochenende

Einsätze am Pfingstwochenende

Die Bergrettung Graz wurde am Pfingstwochenende gleich mehrmals zu Notfällen am Schöckl gerufen.

Am Samstag 30.05.2020 wurden wir zu einem Einsatz in der Seilbahntrasse gerufen. Ein Wanderer hatte sich am Sprunggelenk verletzt und konnte nicht mehr selber absteigen. Dieser wurde dann vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 mittels Tau geborgen, am Zwischenlandeplatz versorgt und anschließend in das UKH Graz geflogen.

Am späten Montag Nachmittag verletzte sich ein Wan­de­rin, beim Abstieg über den 21er Weg, am Knöchel und wählte den Notruf. Die Bergrettung Graz wurde daraufhin von der Landeswarnzentrale alarmiert und rückte mit eine Mannschaft von 10 Mann aus. Ein Vortrupp konnte, gemeinsam mit der Polizei Kumberg, die verunfallte Person schnell lokalisieren und die Erstversorgung sicherstellen. Die nachfolgende Mannschaft führte, unterstützt durch die Feuerwehr St.Radegund, die Bergung bis zum wartenden RTW durch. Vom hinzugezogenen Bergrettungsarzt bestens versorgt, erfolgte dann die Einlieferung in das LKH Graz mittels Rettungswagen des Roten Kreuzes.

  • Zuletzt geändert: vor 4 Monaten